Eva Schneider

„Male ich schöne Bilder oder male ich meine? Immer wieder entscheide ich mich – für meine!“

Stark, wahr und berührend ist das, was Eva Schneider schafft – und das zumeist auf Packpapier.

„Ich habe keine Technik“, erklärt die gebürtige Ueckermünderin, „ich brauche Papier, Farbe und Malen.“ Sie malt Menschen ohne Schnörkel, sie malt was sie fühlt und sieht und begegnet sich dabei selbst. Diese Frau ist mutig. Für eine wie sie öffnet die Carlshöhe sehr gerne die Türen – die sie natürlich auch mal hinter sich schließen darf – um zu malen.

»Schöne vom Schnaaper«

www.atelierhaus-carlshoehe.de

Fotos: Uta Masch | Text: Eike Eschholz

 

 

X
X