Maurizio Cattelan und Pierpaolo Ferrari, aus der Serie »Cattelan & Ferrari«, erschienen in »Zeit Magazin 1/16 - 20/16«, nominiert für einen LeadAward in der Kategorie »Still-Life-Fotografie des Jahres«
Maurizio Cattelan und Pierpaolo Ferrari, aus der Serie »Cattelan & Ferrari«, erschienen in »Zeit Magazin 1/16 – 20/16«, nominiert für einen LeadAward in der Kategorie »Still-Life-Fotografie des Jahres«

»VISUALLEADER 2016«
Das Beste aus Zeitschriften, Zeitungen und Internet
Die Ausstellung zu den LeadAwards

Auch in diesem Jahr werden im Haus der Photographie der Deichtorhallen alle Preisträger der LeadAwards gezeigt: Fotoserien, Magazinstrecken, Zeitungsbeiträge, Werbekampagnen und Websites sind zu sehen – das Beste, was in den letzten zwölf Monaten in Deutschland publiziert wurde.

Insgesamt werden rund 280 verschiedene Arbeiten der deutschen Kreativ- und Medienszene präsentiert. Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf eindrucksvollen, oft in schwarz-weiß gehaltenen Foto-Reportagen aus den vielen Krisengebieten der Welt, ob aus Syrien, dem Irak, der Türkei oder der Ost-Ukraine.

Einen Kontrapunkt dazu bilden Bilder, die sich fast schon still, aber dennoch ungemein intensiv mit privaten, intimen Momenten befassen: Fotos über das Sterben eines geliebten Menschen, über den 100. Geburtstag der eigenen Großmutter, über die Exzesse einer Jugendclique im Pubertäts- und Adoleszenztaumel, über eine bizarre Dreiecksbeziehung in e inem Altersheim.

Besonders bemerkenswert: Die Vielzahl künstlerischer Arbeiten, die in deutschen Magazinen einen immer breiteren Raum einnehmen, z.B.: von Maurizio Cattelan, Bruce Gilden oder Collier Schorr. Als könnte nur noch die Kunst uns vor dem zunehmenden Irrsinn der Welt retten. Die Welt wie sie ist, wie sie scheint, wie sie sein könnte – das zeigt die Ausstellung VisualLeader.
26. August – 30. Oktober 2016
Haus der Photographie/Deichtorhallen Hamburg

Fotos: © Julia Bunnemann, Henning Rogge/Deichtorhallen Hamburg