Warmer In The Winter - Lindsey Stirling
Warmer In The Winter – Lindsey Stirling

 

Lindsey Stirling ist Beweis dafür, dass harte Arbeit sich bezahlt machen kann:

In den fünf Jahren seit Erscheinen ihres 2012er Debütalbums hat sich die klassisch ausgebildete Violinistin und Tänzerin mit ihrer bilderstarken Mischung aus klassischen Elementen und elektronischer Musik für viele Beobachter zu einer der innovativsten und visionärsten Künstlerinnen des 21. Jahrhunderts entwickelt.

Alleine in Deutschland erlangte sie mit ihrem Debüt-Album Dreifach-Gold-Status, während der Nachfolger „Shatter Me“ sogar die Platin-Grenze sprengte. Auch an ihrem musikalischer Stil hat sie laufend gearbeitet. So finden sich auf ihrem dritten Album „Brave Enough“ aus dem vergangenen Jahr neben ihrem Signature-Sound und bewährten Mischung aus Electronica und Klassik noch Pop, Alternative, Rock, Country und Rap wieder.

Doch nicht nur musikalisch geht es ständig weiter und voran, auch in anderen künstlerischen Ausdrucksformen sucht sie die Herausforderung: So veröffentlichte sie ihren eigenen Comic, den sie auf de weltweit größten Fachmesse, der Comic Con im kalifornischen San Diego, vorstellte.

Nun also widmet sie sich mit ihrem jüngsten Werk, „Warmer In The Winter“, der kältesten und zugleich besinnlich-gemütlichsten Zeit des Jahres. Nachdem sie mit ihrer ungewöhnlichen Mischung aus klassischem Violinspiel und elektronischen Big Beats den Musikmarkt aufgemischt hat, ist die Zeit reif für ein quirlig-festliches Christmas-Album.

Warmer In The Winter - Lindsey Stirling
Warmer In The Winter – Lindsey Stirling

Eine Platte mit individuellem Klang, wie sie vermutlich nur ein herausragender ‘Klassik-Crossover-Star’ wie Stirling selbst herausbringen kann. Gemeinsam mit Arrangeur Chris Walden nahm sich Stirling so mancher bekannter Weihnachtslieder aus verschiedenen Genres, vom klassischen Ballett über traditionellen Liedern bis zu modernem Pop, an und versah sie mit einem persönlichen Anstrich. Pop trifft hier auf Klassik, Folk auf Jazz, und ein dynamischer „Jingle Bell Rock“ auf eine zuckersüße „Silent Night”.

Damit gelingt es Stirling, das titelgebende Versprechen einzulösen – und den Winter ein wenig wärmer zu gestalten …

www.lindseystirling.com

Fotos: Cara Robbins