TANGO sprach mit Fabian Frühling
Fotograf

Fabian, wer bringt Sie zum Lachen?
Die Arbeit für die Kinderhilfsprojekte Harambee in Kenia. Mit wenig Mitteln kann man hier viel erreichen und Menschen glücklich machen.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Beruf ?
In der Weihnachtszeit war ich auf vielen Weihnachtsfeiern unterwegs mit über 300 Gästen. Ich habe nicht nur interessante Menschen kennen gelernt, ich durfte Sie ganz persönlich fotografieren. Zeit ist ein entscheidender Faktor: Binnen weniger als einer Minute die Gäste auf Fotos widerspiegeln! Das ist immer wieder aufregend.

Ihr letztes Reiseziel?
Manhattan, ein Ort des Unfassbaren. Ich empfehle jedem einen Besuch im Stadtteil Soho – ein New York so intim.

Und wohin geht es als Nächstes?
Ich bin leider in den letzten Jahren nicht zum Tauchen gekommen. So langsam staubt die Ausrüstung ein und ich hoffe es dieses Jahr auf die Malediven zu schaffen!

Was lesen Sie zur Zeit?
Kapital – Lanchester: mal wieder ein richtig guter Roman aus England, für alle, die versuchen, die Finanzkrise zu verstehen.

Ihr Lieblingsbuch?
„Unter Haien“ von Nele Neuhaus – spielt in der Finanzwelt der Upper East Side! Wirklich aufregende Einblicke, à la Gossip Girl!

Welche Serien schauen Sie gerne im TV?
Wahrscheinlich nur amerikanischen Durchschnitt, von „Mad Men“ über „Desperate Housewives“ und nicht zuletzt „House of Cards“! Ich warte gespannt auf die 3. Staffel, kann ich jedem empfehlen …

Ein Film, der Sie begeistert hat?
„The Great Gatsby“: es lag sicherlich nicht an der Story, denn die würde ich wohl eher als mittelmäßig bezeichnen. Es sind die Bühnenbilder und die Inszenierung, die wohl ihresgleichen suchen!

Ihr momentaner Lieblingssong?
„Fade Out Lines“ von The Avener: Vor Jahren auf einem Live Konzert erlebt und gerade aktuell.

Wie verbringen Sie am liebsten einen freien Tag?
Vor sich hin vegetieren – für mich die beste Art kreativen Schaffens. Während ich in die Welt starre oder durch Zeitschriften blättere, ob im Büro oder Café, springe ich schlagartig auf und fülle mein Notizbuch auf!

Ihr schönster Moment?
Als ich vor drei Jahren mit meiner Freundin zusammen gekommen bin – und es bestätigt sich täglich!

Ihr persönlicher Glücksfall?
Meine bessere Hälfte, die mich täglich erdet, aber auch beflügelt!

Ihre größte Errungenschaft?
Die Selbstständigkeit, welche mir die Freiheit schenkt, mich vollkommen austoben zu können. Ich lebe meinen kreativen Traum!

Was gefällt Ihnen besonders an Kiel?
Es sind die Sommermonate, in denen Kiel etwas Einzigartiges zu bieten hat. Die Kieler Förde verzaubert die Stadt mit maritimen Flair.

Wo trifft man Sie in Kiel?
Im Hotel „Kieler Yacht Club“ – meine Lieblingsadresse in Kiel!

Gibt es einen Traum, den Sie sich unbedingt erfüllen möchten?
Eine Reise in die Antarktis – es ist dieses faszinierende Licht im Zusammenspiel mit den klaren Farben!

Fotos: Mateusz Dworczyk, Maria Lanznaster, Marcus Brauer, FloRyan / pixelio.de, Universal Music, Ullstein