TANGO sprach mit Gerd Kamps, Inhaber der Kamps Gruppe

McLaren Hamburg

Herr Kamps, was bringt Sie zum Lachen?
Meine eigenen, täglichen kleinen Missgeschicke.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Tätigkeit?
Der – wenn auch seltener gewordene – persönliche Umgang mit unserer anspruchsvollen Kundschaft und mit meinem tollen Mitarbeiterteam – und dass ich jeden Tag mit den faszinierendsten Autos der Welt zu tun habe.

Wohin führte Sie Ihr letztes Urlaubsziel? Nach Mallorca.

Und Ihr nächstes Reiseziel? Eine Mittelmeerkreuzfahrt.

Ihr Lieblingsbuch? „Der Zauberberg“ von Thomas Mann.

Ihr All Time Lieblingssong? „I did it my way“ von Frank Sinatra.

Wie verbringen Sie einen freien Tag?
Bei schönem Wetter mit einer Cabriotour mit meinem Klassiker, bei schlechtem Wetter mache ich gerne einen Wellnesstag.

Wobei können Sie am besten abschalten?
Bei Gesprächen mit Freunden und einem guten Glas Wein.

Was treibt Sie an? Meine Gene – ich stamme schließlich aus einer Unternehmerfamilie.

Was gefällt Ihnen an Hamburg? Das viele Wasser in der Stadt, die gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt, die gradlinigen und freundlichen Menschen … – um alles aufzuzählen reicht der Platz hier nicht aus.

Wo trifft man Sie in Hamburg? Bei einem Spaziergang in der Hafen City, wo ich wohne, im „Coast by East“ – oder natürlich auch sehr gerne in unserem Hamburger Betrieb.

Ihr Lebensmotto?
Privat: „Lachen ist die beste Medizin.“ Geschäftlich : „Lieber Vollgas statt Standgas.“

Gibt es einen Traum, den Sie sich unbedingt erfüllen möchten? Einmal die Oldtimerrallye „Mille Miglia“ durch Italien zu fahren …

Fotos: na funke  / pixelio.de, 1000 Miglia, S. FISCHER Verlag