TANGO im Gespräch mit Rainer Gröschl

Rainer Gröschl ist bildender Künstler, Maler und Graphiker und als Galerist Ausstellungsmacher.
Er lebt und arbeitet in Kiel. Früh hat er sich der Druckgraphik gewidmet, insbesondere der Radierung. Er betreibt in Kiel eine Werkstatt für künstlerische Druckgraphik (Hardenbergstraße 51a) und eine Galerie (Holtenauer Straße 59).

In der Galerie begegnen sich Menschen, die sich hier über das Gesehene und die Kunst austauschen können. Insofern verstehe ich meine Arbeit als Künstler und Galerist als ein Angebot zur Vertiefung und Erweiterung der eigenen Sehgewohnheiten.“

– RAINER GRÖSCHL

Leben und Arbeiten mit der Kunst in der Werkstatt für künstlerische Druckgraphik (Kiel, Hardenbergstraße)

Rainer, warum sind Sie Künstler und Galerist geworden?

Als Jugendlicher war ich auf der Suche und fand die Kunst. Ich habe mich damals bereits für die Technik der Radierung interessiert und Menschen und Orte gefunden, die mich unterstützten. Im Nachbardorf hatte sich Dorothee Bachem, eine Malerin, die aus Berlin kam, in einer alten Schule ein großes Atelier eingerichtet. Ich war so oft ich konnte dort und habe durch sie die Radiertechnik gelernt. Ich bin ihr immer noch dankbar für diese Möglichkeiten. Es folgten Ausstellungen, Mitgliedschaft im BBK S-H etc. 

Spät hingegen kam der Entschluss, in Kiel eine Galerie zu gründen. Nach achtjähriger Vorstandstätigkeit im Kunstverein Haus 8 wollte ich meine Erfahrungen im Kuratieren von Ausstellungen weiter nutzen. Und –
wie der Zufall es wollte – fand ich phantastische Galerieräume in der Holtenauer Straße 59.

Woran arbeiten Sie gerade?

Zur Zeit plane ich die Ausstellungen für das nächste Jahr. Es werden circa zehn Ausstellungen stattfinden, die sich unter anderem mit gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen. Das Galerieprogramm wird ergänzt durch verschiedene Veranstaltungen in Form von Lesungen, Vorträgen und Diskussionen.

Wie beginnen Sie eine neue Arbeit?

Das ist sehr unterschiedlich. Ich beschäftige mich lange mit einer Idee oder Vorstellung von dem fertigen Werk. Die graphischen Arbeiten verlangen ein anderes Vorgehen, eine genaue Planung, so dass ich im Vorfeld wissen muss, was zu tun ist. Bei freien Zeichnungen und der Malerei ist mein Vorgehen direkter und spontaner.

Was bedeutet Kunst für Sie?

Die Beschäftigung mit Kunst bedeutet mir viel. Sie macht neugierig auf das, was hinter dem Gesehenen ist, sie kann bereichernd, provokant, schön, politisch, laut und leise sein. Sie ist immer vielschichtig und öffnet die Welt der Gedanken. Kunst stellt für mich eine ständige und genussvolle Herausforderung dar.

Welche Bedeutung hat zeitgenössische Kunst heute?

Eine Frage zu der man ein Buch schreiben müsste. Ich möchte mir nicht anmaßen, sie hier in wenigen Sätzen zu beantworten. Gegenfrage: was wäre, wenn es keine Kunst gäbe? Wäre eine Welt ohne Kunst vorstellbar?

Neben der Kunst interessiert Sie besonders …?

Nette Menschen, die etwas zu sagen haben, Architektur, Psychologie, gutes Essen!

Eventguide

Vorschau auf die nächsten 10 Veranstaltungen

Interview
TANGO sprach mit Michael Lehmann Vorsitzender Geschäftsführer und Produzent der Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH   Herr Lehmann, was bringt Sie zum Lachen? Meine Kinder bringen mich zum Lachen. Wie? Mit ihrem ehrlichen und unverstellten Blick auf die Welt. Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Tätigkeit? Mir gefällt besonders, dass kein Tag ist wie der
Weiterlesen…

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE